Partner

Legionellen
Gesetzeslage
Abdichtungstechnik














Analyse





Probenahme

Nur registrierte Unternehmen sind befugt, solche Untersuchungen durchzuführen.
Die jährliche Probenahme der Trinkwasser-Installation darf nur durch zertifizierte Probenehmer gem, DIN EN ISO 19458 ausgeführt werden, die die Anforderungen der Trinkwasserverordnung einhalten.
Die nach den §§ 14, 16 Absatz 2 und 3 sowie den §§ 19 und 20 erforderlichen Untersuchungen einschließlich der Probennahme dürfen nur von Untersuchungsstellen durchgeführt werden, die
nach den allgemeine anerkannten Regeln der Technik anbeiten.

  • über ein System der internen Qualitätssicherung verfügen.
  • sich mindestens einmal jährlich an externen Qualitätssicherungsprogrammen erfolgreich beteiligen.
  • durch eine nationale Akkreditierungsstelle eines Mitgliedstaates der Europäischen Union für Trinkwasseruntersuchungen akkreditiert sind.

Darüber hinaus ist die Einbindung durch Eintrag in das QM-Handbuch sowie die Verpflichtung, die Probenahme gemäß den Standart-Arbeitsanweisungen durchzuführen gefordert.

Empfehlung:

Eigentümern und Verwaltern wird empfohlen sich möglichst zeitnah um die Untersuchung des Trinkwassers in Ihren Objekten zu kümmern, da es zur Zeit nur wenige Institutionen gibt die die Voraussetzung zur Probennahme erfüllen. Da der Meldezeitraum von einem Jahr, bis zum 01.11.2012, nicht überschritten werden darf und viele Hausbesitzer nicht richtig informiert sind oder jetzt noch keine Notwendigkeit sehen, kann es zum Jahresende zu Engpässen kommen. Die meisten Heizungsanlagen müssen zur Probennahme noch umgerüstet werden. Somit kommen Heizungsmonteure, Probennehmer und Labors an Ihre Grenzen und können die dann anfallenden Tätigkeiten vielleicht nicht mehr bewältigen.

Info:


Für weitere Informationen und Angebote stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.